+
Polizeihauptkommissar Carsten Lindemann, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei München, mit dem Protestschreiben.

Bayerns Polizisten protestieren

München - Polizisten in Uniform haben am Montag in München ihren Protest zum Ausdruck gebracht. Bei den Bürgern warben sie um Unterstützung. Was der Grund für die Aktion ist und was sie fordern:

Mit einem Informationsstand haben Polizisten am Montag in München ihren Protest gegen die geplante Nullrunde für Beamte zum Ausdruck gebracht. Knapp 40 Polizisten, teils in Uniform, baten bei der Bevölkerung um Unterstützung für ihre Forderung nach mehr Geld. Von einer "Demonstration im klassischen Sinne" will die Gewerkschaft der Polizei (GdP) nicht sprechen. "Unsere Kollegen wollen auf ihre prekäre Situation aufmerksam machen", teilte der GdP-Landesvorsitzende Helmut Bahr mit. Vor dem Hintergrund allgemeiner Preissteigerungen sprach er von einer "Minusrunde". Die GdP appelliert an die Staatsregierung, sich vom Sparkurs zu verabschieden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare