+
Am Dienstag geht's wieder los: Knapp 1,7 Millionen Schüler starten diesmal ins neue Schuljahr. Darunter sind auch Tausende Flüchtlingskinder.

Das neue Schuljahr beginnt

Schulstart in Bayern - mehr als 109.000 Erstklässler

München - 1,69 Millionen Schüler in Bayern starten an diesem Dienstag ins neue Schuljahr. Unter den Schülern sind Tausende Flüchtlingskinder.

Darunter sind auch 109.300 Erstklässler - 600 weniger als im vergangenen Jahr. An den berufsbildenden Schulen müssen nach Angaben des bayerischen Kultusministeriums insgesamt rund 400.000 junge Frauen und Männer die Schulbank drücken.

Unter den Schülern sind landesweit Tausende Flüchtlingskinder. Sie tauchen bisher nur dann in der Behördenstatistik auf, wenn sie bereits im vergangenen Schuljahr eine Schule besucht haben, wie eine Ministeriumssprecherin am Montag sagte.

Ausländische Kinder sind drei Monate nach Ankunft in Deutschland schulpflichtig

Es sei „die große Herausforderung“, diese Menschen in den Schulalltag zu integrieren, hatte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) schon im Vorfeld des neuen Schuljahres betont. Für ausländische Kinder beginnt die Schulpflicht drei Monate nach ihrer Ankunft in Deutschland.

Schüler ohne oder mit nur geringen Deutschkenntnissen werden vielerorts spezielle Sprachklassen besuchen. Um diese Angebote auch angesichts steigender Flüchtlingszahlen abzusichern, wurde die Zahl der Übergangsklassen an Grund- und Mittelschulen von 300 zu Beginn des vergangenen Schuljahres auf nun 470 erhöht.

Im neuen Schuljahr geht das Projekt "Mittelstufe plus" an 47-Pilot-Gymnasien an den Start

Zudem finden in vier bayerischen Erstaufnahmeeinrichtungen Deutschkurse für Kinder statt, die noch nicht schulpflichtig sind.

Wie jedes Schuljahr gibt es auch heuer wieder allerlei Neuerungen, wie etwa das Projekt „Mittelstufe plus“, das an 47 Pilot-Gymnasien startet. Schüler durchlaufen die Mittelstufe dort in vier statt in drei Jahren, so dass sich die Gymnasialzeit von acht auf neun Jahre verlängert. Nach einer zweijährigen Pilotphase soll zum Schulbeginn 2017/18 eine Entscheidung über das Modell fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare