+
Immer mehr Urlauber zieht es nach Bayern.

Fremdenverkehr

Tourismus in Bayern rekordverdächtig

München - Der Tourismus in Bayern boomt. In den ersten elf Monaten 2012 wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr Gästeankünfte registriert. Auch die Zahl der Übernachtungen stieg an.

Mehr als 29,1 Millionen Gäste zog es nach Bayern. Das entspricht einem Anstieg von 4,7 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 4,0 Prozent auf knapp 78,8 Millionen. Dies teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in München mit. Damit könnte das ganze Jahr 2012 die bisherigen Rekordjahre - 2011 mit fast 29,8 Millionen Gästeankünften und 1991 mit knapp 82,1 Millionen Übernachtungen - überboten werden, hieß es.

Die Zahlen für das gesamte Jahr 2012 werden voraussichtlich in vier oder fünf Wochen vorliegen, sagte ein Sprecher des Statistischen Landesamtes. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (CSU) reagierte auf die Zahlen „mit großer Zufriedenheit“. Der Tourismus im Freistaat habe sich auch 2012 von seiner besten Seite gezeigt, erklärte Zeil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Anfangs ist ein Lkw-Fahrer gefeiert worden, weil er eine Katastrophe verhindert hat. Doch schon kurz darauf sind Ermittlungen gegen ihn eingeleitet worden. Jetzt wird er …
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden

Kommentare