Schweinegrippe! Oberbayer tot im Skihotel

  • schließen

Saalbach-Hinterglemm - Ein 32-Jähriger aus dem Kreis Altötting ist im Skiurlaub nach einer Ansteckung mit dem H1N1-Virus an Schweinegrippe gestorben. Den Arztbesuch hatte er verweigert.

Lesen Sie dazu auch:

Häufig gestellte Fragen zur Schweinegrippe

Grippe-Impfung ist weiterhin sinnvoll

Er quälte sich über fünf Tage hinweg, ging trotz Aufforderungen seiner drei Begleiter nicht zum Arzt. In der Silvesternacht starb ein 32-jähriger Skiurlauber aus dem Kreis Altötting in seinem Hotelzimmer im Wintersportort Saalbach-Hinterglemm (Land Salzburg).
Der Mann, der laut Landessanitätsdirektor Christoph König an einer Vorerkrankung gelitten hatte, war schon geschwächt angereist. In der Silvesternacht soll dann seine Atmung ausgesetzt haben. Der alarmierte Notarzt konnte ihm aber nicht mehr helfen. Da Hinweise auf eine Infektionskrankheit vorlagen, ordnete der Mediziner eine Obduktion an. Ergebnis: Virus H1N1.Schweinegerippe.

Ein Polizist erinnert sich in österreichischen Medien an die dramatische Nacht: „Wir wurden vom Notarztteam gerufen, dass es in dem Hotel einen Todesfall gab, doch da wussten wir nichts von der Schweine­grippe. Deshalb haben wir das Hotel nicht evakuiert.“ Die drei Freunde des Opfers wurden allerdings ins Krankenhaus gebracht, sie sollen sich aber nicht angesteckt haben. „Bisher handelt es sich um einen Einzelfall“, sagte Bezirkshauptfrau Dr. Rosmarie Drexler der tz. Alle Leute, mit denen das Opfer Kontakt hatte, seien aber informiert. „Beim Auftreten von Grippesymptomen sollen sie sofort zum Arzt gehen.“

Der H1N1-Virus gilt derzeit als Hauptgrippe-Erreger, eine entsprechende Grippewelle rollt durchs benachbarte Tirol und Salzburg. In Bayern gibt es laut Expertenmeinung auch zahlreiche Ansteckungen. Todesopfer sind aber nur in Niedersachsen zu beklagen. Von dort wurde am Donnerstag ein weiterer Fall gemeldet. Es handelt sich um einen 53-jährigen Mann aus dem Kreis Fallingbostel.

MC.

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare