+
Im Bayreuther Hofgarten wurde am Mittwochmorgen (8. Januar) eine Leiche entdeckt. Sie trieb im Wasser.

In Bayreuth

Mann treibt tot im Wasser des Hofgartens: Obduktion bringt neue Hinweise

  • schließen

Ein Passant machte am Mittwochmorgen (8. Januar) eine schreckliche Entdeckung in Bayreuth. Er fand eine Leiche. Die Obduktion des 38-Jährigen ist abgeschlossen.

  • In Bayreuth wurde am Mittwochmorgen (8. Januar) eine Leiche entdeckt.
  • Ein Passant fand den Toten im Wasser des Hofgartens.
  • Die Obduktion ist abgeschlossen.

Update vom 10. Januar: Am Mittwoch (8. Januar) wurde im Bayreuther Hofgarten eine Leiche entdeckt. Die Person trieb im Wasser. Dabei handelte es sich um einen wohnungslosen 38-Jährigen. Nach der Obduktion gebe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Der Mann ist ertrunken.

Leiche im Bayreuther Hofgarten gefunden: Identität geklärt

Update von 12.44 Uhr: Am Morgen hatte ein Passant im Bayreuther Hofgarten eine Leiche entdeckt. Die Polizei ermittelt nun, wie der Mann zu Tode kam. Seine Identität war zunächst unklar. Mittlerweile ist sie geklärt. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen wohnungslosen 38-Jährigen.

Schrecklicher Fund in Bayreuther Hofgarten: Leiche entdeckt

Erstmeldung vom 8. Januar, 11.18 Uhr

Bayreuth - In Bayreuth wurde am Mittwochmorgen (8. Januar) eine Leiche entdeckt. Spaziergänger hatten den leblosen Mann im Wasser des Hofgartens entdeckt. Die Leiche wurde geborgen. Dabei waren auch Wasserwacht, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und Feuerwehr im Einsatz. Das berichtet der Bayerische Rundfunk (BR).

Spaziergänger finden Toten: Mann noch nicht identifiziert

Der Hofgarten ist ein beliebter Ort für Spaziergänge, besonders am Morgen sind dort Passanten unterwegs, wie der BR berichtet. Nachdem sie gegen 8.30 Uhr im Wasser die Leiche entdeckt hatten, verständigten die Spaziergänger sofort die Polizei. Die Identität des Toten sei nach unklar, sagte ein Polizeisprecher des Präsidiums Oberfranken. Nähere Angaben zur Todesursache kann die Polizei aktuell noch nicht machen. Der Fundort wurde abgesperrt, die Leiche soll nun obduziert werden, wie der BR weiter berichtet. 

Ein 30-jähriger Familienvater war seit Dezember in Würzburg spurlos verschwunden. Er war auf dem Heimweg von der Disco. Nun wurde eine Leiche entdeckt. Susanne T. aus Ingolstadt wurde seit Oktober vermisst. Am Neujahrstag fand man das bereits das Fahrrad der 57-Jährigen. Nun wurde auch eine Leiche entdeckt.

Einem Mann aus Würzburg wurde ein Video-Chat auf Instagram zum Verhängnis. Um mehrere tausend Euro erpresste ihn eine Frau - was ihn in eine ausweglose Situation brachte.

Alle Nachrichten rund um Bayern lesen Sie immer bei uns.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
26-Jähriger aus Regensburg vermisst - er befindet sich womöglich in Lebensgefahr
Seit Sonntag (16. Februar) wird in Regensburg ein 26-Jähriger vermisst. Er verließ seine Wohnung und kehrte nicht zurück. Jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit.
26-Jähriger aus Regensburg vermisst - er befindet sich womöglich in Lebensgefahr
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Ein Fahrradfahrer hat im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagnacht einen geparkten Wagen angefahren. Dabei hat er etwas Wesentliches verloren. 
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion