Bayreuther Messerstecher ist psychisch krank 

Mann stach auf vier Retter ein: Anklage wegen Mordversuchs

Bayreuth - Ein mutmaßlicher Messerstecher aus Bayreuth steht seit Dienstag wegen vierfachen versuchten Mordes vor Gericht.

Er soll im August 2015 auf eine Notärztin und drei Sanitäter eingestochen haben, als diese ihm nach einem epileptischen Anfall helfen wollten. Der psychisch kranke 27-Jährige muss sich deshalb nun in einem Sicherungsverfahren vor dem Landgericht Bayreuth verantworten. Die Staatsanwaltschaft will erreichen, dass der Mann in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird. Der Angeklagte gilt wegen seiner Erkrankung als schuldunfähig.

Ein Hausbewohner hatte vergangenen Sommer einen Notruf abgesetzt, weil sein Nachbar medizinische Hilfe benötigte. Der damals 26-Jährige wollte diese Hilfe aber nicht annehmen und ging laut Antragsschrift stattdessen mit einem Messer auf die Rettungskräfte los. Diese mussten mit schweren, teils lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Erst fünf Stunden nach dem Übergriff konnte die Polizei den Mann, der sich in einem Verschlag im Dachgeschoss versteckt hielt, festnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare