Jungen Mann krankenhausreif geprügelt - Anklage

Bayreuth - Die Staatsanwaltschaft Bayreuth hat gegen sieben junge Männer Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Landfriedensbruchs erhoben.

Die Gruppe soll einen 22 Jahre alten Mann im August 2009 auf einem Parkplatz mit Schlägen und Fußtritten so schwer verletzt haben, dass dieser auf die Intensivstation gebracht werden musste. Anlass der Attacke war nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Mittwoch ein Streit zwischen dem 22-Jährigen und dem Anführer der Gruppe in einer Diskothek in Kulmbach um eine junge Frau.

Vor der Schlägerei hatten die sieben jungen Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren und der 22-Jährige jeweils eine größere Zahl von Anhängern per SMS und in Chatrooms aufgefordert, auf den Parkplatz zu kommen. Nach einem verbalen Streit schlug der Haupttäter den Ermittlungen zufolge zunächst mit den Fäusten auf den 22-Jährigen ein. Nachdem dieser zu Boden gegangen war, traten fünf weitere Männer mehrfach mit den Füßen auf ihn ein. Schließlich bedrohte der siebte Täter die Gruppe des Opfers mit einer Waffe. Der 22-Jährige erlitt einen Bruch des Nasenbeins, eine Gehirnerschütterung und Prellungen. Der Verdacht einer Milzverletzung bestätigte sich nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare