Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Aufs Auto geworfen

Schlägerei wegen Böller - zwei Festnahmen

Bayreuth - Wegen eines Böllers ist es in Bayreuth zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem 24-Jährigen und zwei 18 und 20 Jahre alten Männern gekommen.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft sollen die beiden Jüngeren am Samstag einen Feuerwerkskörper auf das Auto des 24-Jährigen geworfen haben. Als dieser die beiden Betrunkenen zur Rede stellen wollte, schlugen die Männer laut Polizei auf den Älteren ein und versuchten, ihn mit einer abgebrochenen Bierflasche im Gesicht zu verletzen.

Der Angegriffene konnte aber noch rechtzeitig ausweichen und wurde nur leicht verletzt. Die beiden 18- und 20-Jährigen flohen nach der Tat, konnten aber kurz darauf festgenommen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare