Bayreuth: Schule wegen Schweinegrippe geschlossen

Bayreuth - Erstmals bleibt in Bayern eine Schule wegen Schweinegrippe-Infektionen geschlossen. Betroffen ist das Richard-Wagner-Gymnasium in Bayreuth. Die Schüler haben diese Woche frei.

Wie die Stadtverwaltung bei einer Pressekonferenz mitteilte, waren vergangene Woche zwei Schüler an der Neuen Grippe erkrankt. Der Leiter des Bayreuthers Gesundheitsamtes, Klaus von Stetten, sagte, auch der zweite Krankheitsfall von „Schweinegrippe“ in Bayreuth würde „äußerst mild“ verlaufen. Grund zur Panik bestehe nicht. "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl in einer Presseerklärung.

Bereits am Donnerstag, 2. Juli, wurde bei einer 17-jährigen Schülerin des RWG das Virus nachgewiesen. Am Samstag, 4. Juli, wurde der zweite Fall bekannt, der nun den Anlass gab, den Unterricht am RWG ausfallen zu lassen. "Wir kennen den Ursprung nicht, das heißt, wir wissen nicht, wo oder bei wem sich die Mädchen angesteckt haben. Um die Ausbreitung einzudämmen, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", so von Stetten.

Dr. von Stetten betonte in diesem Zusammenhang, dass sich das Virus keinesfalls im Gebäude befinde, da es in der Luft nur 1-2 Tage maximal überleben kann. Der Schulleiter empfiehlt, sich über die Homepage der Schule regelmäßig zu informieren.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.