Evangelischer Landesbischof: Reiche sollen zahlen

Nürnberg - Der künftige evangelische Landesbischof in Bayern will das Geld reicher Menschen unter anderem für Bildung einsetzen. Was er geplnat hat:

“Wenn die Ressourcen fehlen und die Schulden des Staates zu hoch sind, um wichtige Aufgaben wie die Bildung zu erledigen, kann man solche Anliegen nicht nur in Sonntagspredigten beschwören“, sagte Heinrich Bedford-Strohm am Mittwoch den “Nürnberger Nachrichten“. “Dann muss man auch daran denken, ob Wohlhabendere nicht noch stärker in die Solidarität einbezogen werden sollen.“ Steuern dürften nicht als Raub des Staates am Bürger empfunden werden, “sondern als Bürgerpflicht, insbesondere derer, die sich als Christen verstehen, um unsere Gesellschaft insgesamt voranzubringen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in die Donau gefahren - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto in die Donau gefahren - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare