Evangelischer Landesbischof: Reiche sollen zahlen

Nürnberg - Der künftige evangelische Landesbischof in Bayern will das Geld reicher Menschen unter anderem für Bildung einsetzen. Was er geplnat hat:

“Wenn die Ressourcen fehlen und die Schulden des Staates zu hoch sind, um wichtige Aufgaben wie die Bildung zu erledigen, kann man solche Anliegen nicht nur in Sonntagspredigten beschwören“, sagte Heinrich Bedford-Strohm am Mittwoch den “Nürnberger Nachrichten“. “Dann muss man auch daran denken, ob Wohlhabendere nicht noch stärker in die Solidarität einbezogen werden sollen.“ Steuern dürften nicht als Raub des Staates am Bürger empfunden werden, “sondern als Bürgerpflicht, insbesondere derer, die sich als Christen verstehen, um unsere Gesellschaft insgesamt voranzubringen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt
Ein 20-Jähriger hat im Landkreis Miltenberg beim Abbiegen ein Auto übersehen. Bei dem Unfall wurden vier Menschen leicht verletzt. 
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt

Kommentare