Behinderte überfallen: Bursche (20) muss in Haft

Eggenfelden/Straubing - Nach einem Überfall auf geistig behinderte Männer hat die Polizei in Niederbayern zwei junge Burschen festgenommen.

Sie sollen vor einer Woche in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) versucht haben, die 42 und 49 Jahre alten Behinderten auszurauben. Die beiden Opfer wurden dabei geschlagen, der 42-Jährige liegt wegen seiner schweren Kopfverletzungen in der Regensburger Uniklinik. Ein 20-Jährige habe die Tat weitgehend zugegeben, teilte die Polizei in Straubing mit. Gegen ihn sei am Donnerstag Haftbefehl erlassen worden. Der mutmaßliche Komplize, ein 16 Jahre alter Jugendlicher, wurde zunächst wieder freigelassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare