Behinderten und Autofahrer brutal überfallen: Lange Haftstrafen

Passau - Nach zwei brutalen Überfällen auf einen Behinderten und auf einen Autofahrer sind am Donnerstag fünf Männer vom Passauer Landgericht zu teilweise langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Ein weiterer Angeklagter wurde freigesprochen. Die 20 bis 29 Jahre alten Straftäter hatten im April einen am Boden liegenden Behinderten am zentralen Busbahnhof der Dreiflüssestadt zusammengeschlagen. Wenige Tage später entführten sie einen Autofahrer und misshandelten ihn sadistisch.

"Der junge Autofahrer wurde übelst, menschenverachtendst, erniedrigendst malträtiert", begründete der Vorsitzende Richter die hohen Gefängnisstrafen. "Er stand Todesangst aus. Was da abgelaufen ist, sucht in unserem Bereich seinesgleichen." Der 20 Jahre Haupttäter bekam von der Jugendkammer wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und weiterer Taten eine achtjährige Jugendstrafe. Vier erwachsene Mittäter erhielten Freiheitsstrafen zwischen 18 Monaten und acht Jahren. Bei einem von ihnen wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt.

Vor dem Überfall auf den Behinderten hatte eine Gruppe an der Bushaltestelle den Geburtstag eines Jugendlichen gefeiert. Als der psychisch kranke und behinderte Mann an dem Busbahnhof vorbeikam, wurde er angepöbelt, getreten und geschlagen. Bei der zweiten Tat hatten die Männer bei einer Diskothek einen 21-Jährigen gekidnappt und ihn gezwungen, die Gruppe in seinem Auto mitzunehmen. Auch der 21-Jährige wurde geschlagen, zudem musste er sich ausziehen und wurde schließlich gefoltert.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare