Koalition in Österreich perfekt!

Koalition in Österreich perfekt!

Behinderten und Autofahrer brutal überfallen: Lange Haftstrafen

Passau - Nach zwei brutalen Überfällen auf einen Behinderten und auf einen Autofahrer sind am Donnerstag fünf Männer vom Passauer Landgericht zu teilweise langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Ein weiterer Angeklagter wurde freigesprochen. Die 20 bis 29 Jahre alten Straftäter hatten im April einen am Boden liegenden Behinderten am zentralen Busbahnhof der Dreiflüssestadt zusammengeschlagen. Wenige Tage später entführten sie einen Autofahrer und misshandelten ihn sadistisch.

"Der junge Autofahrer wurde übelst, menschenverachtendst, erniedrigendst malträtiert", begründete der Vorsitzende Richter die hohen Gefängnisstrafen. "Er stand Todesangst aus. Was da abgelaufen ist, sucht in unserem Bereich seinesgleichen." Der 20 Jahre Haupttäter bekam von der Jugendkammer wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und weiterer Taten eine achtjährige Jugendstrafe. Vier erwachsene Mittäter erhielten Freiheitsstrafen zwischen 18 Monaten und acht Jahren. Bei einem von ihnen wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt.

Vor dem Überfall auf den Behinderten hatte eine Gruppe an der Bushaltestelle den Geburtstag eines Jugendlichen gefeiert. Als der psychisch kranke und behinderte Mann an dem Busbahnhof vorbeikam, wurde er angepöbelt, getreten und geschlagen. Bei der zweiten Tat hatten die Männer bei einer Diskothek einen 21-Jährigen gekidnappt und ihn gezwungen, die Gruppe in seinem Auto mitzunehmen. Auch der 21-Jährige wurde geschlagen, zudem musste er sich ausziehen und wurde schließlich gefoltert.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare