Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
+
Ein Rennwagen schleudert am Königssee in Zuschauer. Es gibt mehrere schwerer Verletzte.

Großeinsatz am Sonntagmittag

Bei Autoslalom am Königsee: Rennwagen schleudert in Zuschauer - Mehrere Verletzte

Ein schwerer Unfall erschütterte ein Rennspektakel am Sonntagmittag am Königssee: Ein Rennwagen-Fahrer verlor die Kontrolle, sein Auto schleuderte in eine Zuschauergruppe.

Ein Rennwagen schleudert am Königssee in Zuschauer. Es gibt mehrere schwerer Verletzte.

Schönau am KönigsseeDas BRK Berchtesgadener Land berichtet: Großeinsatz für das Rote Kreuz am Sonntagmittag: Beim Autoslalom am Großparkplatz Königssee des hiesigen Motorsportclubs ist gegen 12.50 Uhr ein Kia in einer 180-Grad-Kurve außer Kontrolle geraten. Das Fahrzeug durchbrach eine Siloballen-Begrenzung, wobei einer der Ballen in eine Zuschauer-Gruppe geschleudert wurde; das Auto prallte noch gegen einige Zuschauer, schleuderte nach links weg und blieb nach rund 20 Metern beschädigt stehen. Auch ein Holzzaun wurde beschädigt. Nach erster Einschätzung wurden insgesamt sieben Menschen verletzt, drei von ihnen schwerer, aber nicht lebensgefährlich – der Fahrer blieb unverletzt.

Ein Rennwagen schleudert am Königssee in Zuschauer. Es gibt mehrere schwerer Verletzte.

Der ehrenamtliche Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaft Berchtesgaden, der die Veranstaltung mit einer Fahrzeug-Besatzung absicherte, erkundete sofort die Lage, übernahm die Erstversorgung und forderte bei der Leitstelle Traunstein Verstärkung an, die vier Notärzte, den Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“, den Münchner Rettungshubschrauber „Christoph 1“, drei Rettungswagen aus Berchtesgaden und Bad Reichenhall, die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaft Berchtesgaden und die Sanitätseinsatzleitung mit Unterstützungsgruppe zum Unfallort schickte.

Ein Rennwagen schleudert am Königssee in Zuschauer. Es gibt mehrere schwerer Verletzte.

Die Ärzte und Sanitäter versorgten die insgesamt sieben Patienten und brachten sie per Hubschrauber zum Salzburger Unfallkrankenhaus und zum Salzburger Landeskrankenhaus und mit vier Fahrzeugen zu den Kreiskliniken Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Einsatzleiter Hermann Scherer lobt die vielen Zuschauer, die sofort mit eingriffen und Erste Hilfe leisteten, bis ausreichend Rettungskräfte vor Ort waren. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete ein technisches Gutachten des Fahrzeuges an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare