Polizei sucht Zeugen

Bei Weinfest: 30-Jährige in Wald gezogen und bedrängt

Eine böse Wendung nahm der Besuch eines Weinfestes in Freilassing für eine junge Frau (30) am Freitagabend. Ein Festbesucher hatte sie plötzlich in einen Wald gezogen und massiv bedrängt. 

Freilassing - Am Freitagabend erstattete eine 30-Jährige aus dem Landkreis Berchtesgadener Land Anzeige bei der Polizeiinspektion Freilassing. Wie die Polizei berichtet, hat die junge Frau gegen 21 Uhr mit dem späteren Täter das Weinfest in Freilassing verlassen und ist mit ihm in Richtung eines kleinen Waldstücks am Sonnenfeld gegangen. Dort zog der Täter die 30-Jährige plötzlich in den Wald und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor. Dagegen wehrte sich das Opfer jedoch so massiv, dass der Täter von ihr abließ und anschließend mit der jungen Frau zusammen wieder in Richtung Innenstadt ging. Die 30-Jährige wurde durch den Vorfall leicht verletzt.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen zu dem Übergriff und bittet zur Klärung des Sachverhalts um Hinweise. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Täter um einen 20-23 jährigen, dunkelhäutigen Mann handelt.

Personen, die am Abend des 26. Mai am Weinfest in der Freilassinger Innenstadt oder an dem nahe gelegenen Waldstück am Sonnenfeld Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Traunstein unter der Telefonnummer 0861 9873-0 zu melden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare