Nach Crash in Leitplanke

Beifahrer (65) stirbt bei Auffahr-Unfall

Straubing - Nachdem ein Auto nahe Straubing in eine Leitplanke fuhr und auf der Gegenfahrbahn liegeblieb, ist es zu einem tödlichen Auffahrunfall gekommen. Der Beifahrer erlag seinen Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, krachte der Wagen eines 70-Jährigen zunächst in die Leitplanke und blieb dann auf der Gegenspur liegen. Eine 56-Jährige konnte nicht mehr bremsen und prallte mit ihrem Wagen gegen das liegengebliebene Auto. Der 65-jährige Beifahrer des Unfallverursachers kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er in der Nacht zum Samstag starb. Die beiden Fahrer überlebten mit teils schweren Verletzungen. Die Bundesstraße 20 war gesperrt. Die genaue Unfallursache blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare