Seine Freunde wollten ihn retten

Bei Günzburg: 23-Jähriger ertrinkt in Baggersee

Ursberg - Tragischer Unfall an einem Baggersee bei Günzburg: Ein 23-Jähriger ertrinkt beim Fußballspielen. Seine Freunde und die alarmierten Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.

Eigentlich war alles ganz harmlos. Vier junge Männer spielten Fußball an einem Baggersee östlich von Ursberg (Kreis Günzburg). Als der Ball in ein Gebüsch am Ufer fliegt, rannte ein 23-Jähriger los um ihn zu holen. Was dann geschah, werden seine Freunde wohl nie mehr vergessen. Der junge Mann rutschte plötzlich ab und fiel ins Wasser.

Geistesgegenwärtig versuchten seine Freunde, ihn aus dem See zu ziehen, hatten aber keinen Erfolg. Sofort alarmierten sie per Handy die Polizei, die sich gegen 21.12 Uhr auf den Weg machte. Einer der Freunde wies den eintreffenden Rettungskräften den Weg zum Unglücksort. Auch Taucher der Wasserwacht machten sich auf die Suche nach dem Verunglückten.

Doch auch mit vereinten Kräften und trotz des beherzten Handelns seiner Freunde konnte der 23-Jährige nicht gerettet werden.

sg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare