Beim Heckenschneiden: Gärtner findet Drogen 

Fürth/Nürnberg - Da staunte ein Hobbygärtner nicht schlecht: Beim Schneiden seiner Hecke fand er ein Drogenversteck. Die Besitzer von Marihuana und Co. ließen nicht lang auf sich warten.  

Beim Schneiden seiner Hecke ist ein Hausbesitzer in Fürth auf ein Depot mit illegalen Drogen gestoßen. Die Polizei stellte eine Plastiktüte und eine Kunststoffbox mit Marihuana, Haschisch und Amphetamin sicher.

“Anschließend ließen die Beamten in der Kleeblattstadt die Hecke am Einfamilienhaus nicht mehr aus den Augen“, berichtete die Polizei in Nürnberg am Mittwoch über den Einsatz vom Pfingstsamstag. Mit Erfolg: Wenige Stunden später suchten drei junge Männer vergeblich nach den beiden Drogenpaketen. Das Trio im Alter zwischen 19 und 25 Jahren wurde festgenommen. Der älteste von ihnen räumte mittlerweile den Rauschgiftbesitz ein. Er bestritt aber, damit gehandelt zu haben.

Gegen alle drei Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare