Bekiffte Oberbayern legen sich auf Drogenpfad schlafen

Nettetal/Oberaudorf - Zwei Oberbayern haben sich an der deutsch-holländischen Grenze nach dem Rauchen eines Joints ausgerechnet auf einem berüchtigten Drogenpfad schlafen gelegt.

"Mit der Ruhe war es dann aber vorbei, als die Einsatzgruppe "Drogenpfad" ihr Fahrzeug kontrollierte", berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag in Viersen. Im Auto fand sich noch ein weiterer Joint, und so bekamen die jungen Männer aus Oberaudorf bei Rosenheim eine Anzeige wegen Erwerbs und Schmuggels illegaler Drogen.

Nach der Polizeiaktion samt Blutprobe mussten die 19- und 22-Jährigen zunächst noch an Ort und Stelle ihren Rausch ausschlafen - denn das Fahren unter Cannabis-Einfluss wurde ihnen natürlich verboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Ein vermeintlich gehbehinderter Insasse der Justizvollzugsanstalt sitzt im Rollstuhl und wird daher nicht bewacht - dann ist der Häftling auf einmal weg.
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Fahrradfahrer bei Unfall tödlich verletzt
In der Nähe von Neuötting hat ein Auto einen Fahrradfahrer erfasst - dieser war sofort tot. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Polizei sucht nach …
Fahrradfahrer bei Unfall tödlich verletzt
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben

Kommentare