Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Bekiffte Oberbayern legen sich auf Drogenpfad schlafen

Nettetal/Oberaudorf - Zwei Oberbayern haben sich an der deutsch-holländischen Grenze nach dem Rauchen eines Joints ausgerechnet auf einem berüchtigten Drogenpfad schlafen gelegt.

"Mit der Ruhe war es dann aber vorbei, als die Einsatzgruppe "Drogenpfad" ihr Fahrzeug kontrollierte", berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag in Viersen. Im Auto fand sich noch ein weiterer Joint, und so bekamen die jungen Männer aus Oberaudorf bei Rosenheim eine Anzeige wegen Erwerbs und Schmuggels illegaler Drogen.

Nach der Polizeiaktion samt Blutprobe mussten die 19- und 22-Jährigen zunächst noch an Ort und Stelle ihren Rausch ausschlafen - denn das Fahren unter Cannabis-Einfluss wurde ihnen natürlich verboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare