+

Frau konnte sich noch selbst befreien

Auf dem Weg zum Obersalzberg: Ehepaar rollt mit Auto rückwärts - dann kommt es zum Unglück

Eigentlich war ein Ehepaar aus Traunstein am Sonntagnachmittag auf dem Weg ins Dokumentationszentrum Obersalzberg - die Fahrt endete aber dramatisch. Der Mann wurde hinterm Steuer bewusstlos und verlor die Kontrolle über das Auto. 

Berchtesgaden - Am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr ist ein 74-Jähriger wegen eines internistischen Notfalls mit seinem Renault rückwärts auf der Salzbergstraße (B319) bergab gerollt und an der Böschungsbegrenzungsmauer auf die Fahrerseite gekippt, wobei er und seine Frau verletzt wurden.

Der Wagen kam auf der Seite zum Liegen.

Das Ehepaar aus dem Landkreis Traunstein war laut Polizei auf der B319 in Richtung Dokumentationszentrum unterwegs. Plötzlich bekam der 74-jährige Fahrer einen Schwächeanfall und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Der Renault wurde langsamer, blieb zunächst stehen und rollte dann rückwärts bergab. Das Fahrzeug fuhr nach rechts auf die Böschung und kippte über die Begrenzungsmauer auf die Fahrerseite.

Während sich die 80-jährige Frau selbstständig befreien konnte, musste die Feuerwehr Berchtesgaden den eingeschlossenen Fahrer befreien, indem sie die Windschutzscheibe heraustrennte. Das Rote Kreuz versorgte ihn notärztlich und brachte ihn und seine Frau dann mit zwei Rettungswagen zur Salzburger Christian-Doppler-Klinik und zur Kreisklinik Berchtesgaden.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 40 Mann und acht Fahrzeugen im Einsatz. Neben der technischen Rettung sperrte sie eineinhalb Stunden lang die B319 ab, stellte den Brandschutz sicher, reinigte die Fahrbahn und regelte den Verkehr.

Lesen Sie auch: Asyl-Knast am Flughafen: Kommen hier bald die Flüchtlinge hin? Ebenso interessant: Unfall nach Helene-Fischer-Konzert: Mehrere Verletzte

mm/tz

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare