+
Der Wagen blieb im Flussbett liegen.

Spektakulärer Unfall in Berchtesgaden

Auto wird über Fluss katapultiert

Berchtesgaden - Bei einem spektakulären Unfall am frühen Morgen ist ein junger Autofahrer in Berchtesgaden rund 30 Meter über eine Böschung in ein Flussbett geflogen.

Dieser Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertags endete für einen 22 Jahre alten Autofahrer in Berchtesgaden im Krankenhaus. Wie das Bayerische Rote Kreuz berichtet, war der einheimische Subaru-Fahrer gegen 5 Uhr morgens auf Höhe der Watzmanntherme (Bergwerkstraße) in die Berchtesgadener Ache gestürzt.

Aus bislang ungeklärter Ursache war der junge Mann bei der Breitwiesenbrücke geradeaus weiter gefahren und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Dort wurde der Wagen über die Böschung katapultiert und flog rund 30 Meter über das Flussbett. In der gegenüberliegenden Uferböschung blieb das Auto schließlich völlig zertrümmert liegen. Wie durch ein Wunder konnte er das Wrack den Angaben zufolge noch selbst verlassen und zur B305 hinaufklettern. Dort versorgten ihn Anwohner, die den Unfall gehört hatten und zur Unfallstelle geeilt waren. 

Bilder vom Unfallort

Filmreifer Unfall: Auto fliegt über Flussbett

Da zunächst unklar war, ob und wie viele Menschen mit dem Fahrer im Auto waren, rückte ein Großaufgebot von rund 100 Einsatzkräften zur Suche und Rettung aus dem Wasser aus.

Der verletzte Fahrer wurde medizinisch versorgt und in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert. Da beim 22-Jährigen Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, führte der Notarzt noch an der Unfallstelle eine Blutentnahme durch.

Der Unfallwagen musste vom Abschleppdienst per Kran aus der Ache geborgen werden.

BRK BGL

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare