Täter ist gefasst

Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen

  • schließen

Ein 62-Jähriger wird verdächtigt, zwei Kindern in sein Auto gelockt zu haben - mit der Aussicht auf Süßigkeiten und Spielsachen. Danach soll er sich an den beiden Kindern vergangen haben. Der Mann ist wohl nicht zum ersten Mal wegen eines Vorfalls dieser Art auffällig geworden. 

Hof - Die Polizei Hof berichtet in einer Pressemitteilung von einem schrecklichen Vorfall: Ein 62-jähriger Mann soll zwei Kinder im Alter von acht und neun Jahren an einer Bushaltestelle abgepasst haben, um sie anschließend in sein Auto zu locken. Wohl versprach er den Kindern, ihnen nach dem Einsteigen Süßigkeiten und Spielsachen zu geben. Im Auto soll es dem Bericht zufolge dann zu sexuellen Handlungen gekommen sein. 

Die Kinder schilderten Mitte Oktober einer Person ihres Vertrauens, was ihnen zugestoßen war. Nachdem die Meldung bei der Polizei in Hof einging, alarmierte diese sofort Spezialisten der Kriminalpolizei um in dem Fall zu ermitteln. Durch die Personenbeschreibung der zwei Kinder machten die Ermittler den Mann bereits einige Tage darauf ausfindig und nahmen ihn an seiner Arbeitsstelle fest.

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung stellte die Polizei zahlreiche Beweismittel fest - auch im Auto des Mannes werden verdächtige Gegenstände gefunden. Die Aussagen der beiden Kinder können dadurch bestätigt werden.

Dem Polizeibericht kann man entnehmen, dass der Mann bereits wegen ähnlichen Fälle schon vorbestraft ist. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft laufen auf Hochtouren. Der 62-Jährige sitzt seit vergangener Woche in Untersuchunghaft in einer Justizvollzugsanstalt.

nb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Vor zwei Jahren stürzte eine Autobahnbrücke in Unterfranken ein. Dabei wurde ein Arbeiter getötet und 14 weitere verletzt. Gegen drei Ingenieure wurde nun Anklage …
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 

Kommentare