+
Der „Bergmönch“ auf der Ispo

Mit dem „Bergmönch“ ins Tal rollen

Kempten - „Der Bergmönch ist eine Sommervariante der Tourenski", bescheibt der 22-jährige Thomas Kaiser aus Schrattenbach im Oberallgäu seine Erfindung - er den geländetauglichen Bergroller im Rucksackformat zusammen mit Studenten der Fachhochschule Kempten entwickelt.

Die faltbare Kombination aus Roller und Mountainbike wiegt etwa neun Kilo und kann stehend oder kniend bergab gefahren werden. Die Idee für den "Bergmönch" sei bei einer Bergwanderung vor zwei Jahren entstanden, sagt Kaiser. "Als ich am Gipfel stand, dachte ich mir, wie schön wäre es, wenn ich jetzt ins Tal rollen könnte." Nachdem er auf dem Sportmarkt kein geeignetes Abstiegsgerät finden konnte, wurde er selbst aktiv.

Knapp ein Jahr hat Kaiser zuerst allein und später mit zwei anderen Maschinenbau-Studenten der Fachhochschule Kempten an dem Bergmönch gearbeitet. Im Februar gewannen die angehenden Ingenieure mit ihrer kreativen Erfindung den Brand-New-Award 2009 auf der ISPO in München . Danach dauerte es nicht mehr lange, bis sich Partner für die Produktion des geländetauglichen Rollers fanden. Das Serienmodell des Bergmönchs wird auf der Freizeit-Fachmesse Outdoor in Friedrichshafen (16. bis 19. Juli) vorgestellt.

„Es ist schon toll, wenn die eigene Idee aus einer Skizze heraus Gestalt annimmt und dann auch noch das Interesse anderer Bergsportler weckt", freut sich Kaiser über den Erfolg. Die Studenten hätten bereits Anfragen bis aus Australien , Amerika und Südkorea, wann der Bergmönch in den Handel kommt. Im Frühjahr 2010 soll es so weit sein. Das Sportgerät soll rund 1500 Euro kosten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.