+
Der „Bergmönch“ auf der Ispo

Mit dem „Bergmönch“ ins Tal rollen

Kempten - „Der Bergmönch ist eine Sommervariante der Tourenski", bescheibt der 22-jährige Thomas Kaiser aus Schrattenbach im Oberallgäu seine Erfindung - er den geländetauglichen Bergroller im Rucksackformat zusammen mit Studenten der Fachhochschule Kempten entwickelt.

Die faltbare Kombination aus Roller und Mountainbike wiegt etwa neun Kilo und kann stehend oder kniend bergab gefahren werden. Die Idee für den "Bergmönch" sei bei einer Bergwanderung vor zwei Jahren entstanden, sagt Kaiser. "Als ich am Gipfel stand, dachte ich mir, wie schön wäre es, wenn ich jetzt ins Tal rollen könnte." Nachdem er auf dem Sportmarkt kein geeignetes Abstiegsgerät finden konnte, wurde er selbst aktiv.

Knapp ein Jahr hat Kaiser zuerst allein und später mit zwei anderen Maschinenbau-Studenten der Fachhochschule Kempten an dem Bergmönch gearbeitet. Im Februar gewannen die angehenden Ingenieure mit ihrer kreativen Erfindung den Brand-New-Award 2009 auf der ISPO in München . Danach dauerte es nicht mehr lange, bis sich Partner für die Produktion des geländetauglichen Rollers fanden. Das Serienmodell des Bergmönchs wird auf der Freizeit-Fachmesse Outdoor in Friedrichshafen (16. bis 19. Juli) vorgestellt.

„Es ist schon toll, wenn die eigene Idee aus einer Skizze heraus Gestalt annimmt und dann auch noch das Interesse anderer Bergsportler weckt", freut sich Kaiser über den Erfolg. Die Studenten hätten bereits Anfragen bis aus Australien , Amerika und Südkorea, wann der Bergmönch in den Handel kommt. Im Frühjahr 2010 soll es so weit sein. Das Sportgerät soll rund 1500 Euro kosten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare