Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Sturzbetrunken und ohne Führerschein im Auto unterwegs

Bergrheinfeld/Würzburg - Mit 3,3 Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer am Sonntagabend von der Polizei in Bergrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) aus dem Verkehr gezogen worden.

Der 40-Jährige aus dem Raum Mannheim war einem anderen Autofahrer wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen, berichtete die Polizei am Montag in Würzburg. Eine Streife fand schließlich das geparkte Auto.

Der Fahrer saß sichtlich angeschlagen auf einer Treppe unweit seines Wagens. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen. Diesen hatte er bereits nach einer früheren Promillefahrt verloren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare