Bergsteiger aus Bayern in den Tod gestürzt

Reutte - Tragisches Ende einer Bergtour: Im Tiroler Lechtal ist ein 19-jähriger Busche aus Bayern in den Tod gestürzt. Die Kletterer hatten wohl die Witterung unterschätzt.

Es ist der Alptraum eines jeden Bergsteigers: Rund 100 Meter stürzte ein Kletterer (19) über einen Felsabbruch im Lechtal, sein Kamerad konnte sich gerade noch festhalten.

Wie die Polizei berichtet, ist die Tragödie am Sonntag gegen 14 Uhr beim Abstieg vom Vorderen Sonnenkogel passiert. Die zwei Männer stiegen über ein Schneefeld, dabei glitt der 19-Jährige zunächst aus, rutschte zuerst über den Schnee und stürzte anschließend rund 80 Meter tief über eine Felskante. Dabei verletzte er sich so stark, dass es für ihn keine Rettung mehr gab.

Auch sein Kletter-Kamerad (40) rutschte über das Schneefeld, konnte sich aber in letzter Sekunde festkrallen. Ein Hubschrauber barg die beiden Männer aus Bayern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare