Auf dem Krumbacher Höhenweg

Bergsteiger stirbt im Allgäu auf Tour

Ein Bergsteiger ist in den Allgäuer Alpen einen Hang hinuntergestürzt und gestorben.

Oberstdorf - Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 53-Jährige am Vortag mit mehreren Begleitern auf dem Krumbacher Höhenweg im Landkreis Oberallgäu unterwegs.

Beim Abstieg rutschte der Wanderer auf dem feuchtem Boden aus und stürzte einen Hang hinab. Zwölf Männer der Bergwacht und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz, konnten den Mann aber nicht mehr retten. 

Er starb noch am Unfallort.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Sie wollte eigentlich nur ausparken. Doch dabei ist bei einer 78 Jahre alten Autofahrerin in Breitengüssbach im Landkreis Bamberg so einiges schief gelaufen.
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion