Bergunfall

Bergsteiger stürzt am Riefenkopf ab - tot

Ein 51-Jähriger aus dem Oberallgäu ist am Riefenkopf mehrere Hundert Meter abgestürzt und gestorben.

Oberstdorf - Eine Angehörige der Bergwacht hatte den Unfall am Sonntagmittag beobachtet und war zu dem Bergsteiger geeilt, wie die Polizei mitteilte. Sie konnte ihm jedoch nicht mehr helfen. Der Tote wurde von der Alpinen Einsatzgruppe mit Hilfe eines Polizeihubschraubers geborgen. Laut Polizei war der Mann ein erfahrener Bergsteiger und alleine in dem schneebedeckten Gelände auf dem 1748 Meter hohen Berg unterwegs. Auf etwa 1600 Meter stürzte er dann in unwegsamem Gelände ab.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Nun wurden sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt worden.
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei
Ein Sicherheitsmitarbeiter des Deggendorfer Ankerzentrums hatte einen Bewohner beschuldigt, ihn angegriffen zu haben. Der vermeintliche Angreifer saß daraufhin in U-Haft.
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei
Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau
Ein Priester aus Trostberg legt sein Amt nieder. Seine Beweggründe veröffentlicht er im Internet. Können sie zu einem Umdenken in der katholischen Kirche führen?
Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau
Wochenende in Bayern: Picknick, Mittelalter oder Raumfahrt
Ein Wochenende mit viel Sonne steht bevor. Für alle, die noch nicht wissen, wie sie das Wochenende verbringen sollen, haben wir hier einige Ausflugtipps zusammengestellt.
Wochenende in Bayern: Picknick, Mittelalter oder Raumfahrt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion