+
Die Steinerne Agnes.

Bergsteiger stürzt von "Steinerner Agnes"

Bayerisch Gmain - Ein Bergsteiger ist bei Bayerisch Gmain von der Felsformation “Steinerne Agnes“ zehn Meter in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden.

Der Mann war am Dienstag gemeinsam mit einem Bekannten bis auf rund 1300 Meter Höhe geklettert, beim Abstieg verlor er den Halt, wie das Bayerische Rote Kreuz in Bad Reichenhall mitteilte. Er konnte nur mit Hilfe eines Hubschraubers geborgen werden.

Die “Steinerne Agnes“ ist ein etwa zehn Meter hoher Obelisk im Lattengebirge , der aussehen soll wie eine Sennerin mit Hut. Der Legende nach war Agnes eine Magd, die lieber zu Stein erstarrte, als sich an den Teufel zu verkaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot

Kommentare