+
Mit einem Rettungshubschrauber konnte der 26-Jährige nach seinem Sturz geborgen werden

Bergtour: Soldat stürzt 20 Meter in die Tiefe

Bad Reichenhall - Ein 26 Jahre alter Soldat ist am Samstag bei einer Bergtour am Hochstaufen 20 Meter in die Tiefe gestürzt und musste mit einem Hubschrauber gerettet werden.

Der junge Soldat war mit einem Kameraden am Samstagmorgen auf den Hochstaufen gegangen, um den Sonnenaufgang zu sehen. Beim Abstieg war der 26-Jährige laut BRK etwa 50 Meter unterhalb des Reichenhaller Hauses rund 20 Meter über steiles Schrofengelände abgestürzt. Sein Kamerad setzte sofort einen Notruf ab.

Bergtour: Soldat stürzt 20 Meter in die Tiefe

Die Bergwacht verständigte einen Rettungshubschrauber, der einen Notarzt zur Unfallstelle flog. Dieser versorgte den Soldaten, der sich bei dem Sturz am Kopf verletzt und sich Schürfwunden an Armen und Beinen zugezogen hatte. Schließlich konnte der 26-Jährige mit einem Rettungstau ins Tal geflogen werden, von wo aus er mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare