Bergwanderer stirbt am Tegelberg

Schwangau - Ein 59 Jahre alter Mann aus Heilbronn ist bei einer Wanderung auf dem Tegelberg gestürzt und ums Leben gekommen. Andere Wanderer haben ihn am Donnerstagmorgen gefunden.

Ein 59 Jahre alter Mann aus Heilbronn ist bei einer Wanderung auf dem Tegelberg gestürzt und ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Schwaben am Donnerstagabend mitteilte, hatten Wanderer auf dem Weg zwischen der Gipfelstation des Tegelberg und der Bleckenau am Morgen den bewusstlosen Mann gefunden. Einer der Ersthelfer versuchte noch erfolglos, den 59-Jährigen zu reanimieren. Doch auch ein mit dem Rettungshubschrauber eingeflogener Arzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach ersten Ermittlungen war der Wanderer auf dem ausgewiesenen Wanderweg allein unterwegs, stürzte dann über eine Steilflanke etwa 100 Meter tief ab und verletzte sich tödlich.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken

Kommentare