+
Das Schweinegrippe-Virus forderte in Deutschland insgesamt sechs Menschenleben.

Bericht: 16-Jähriger stirbt in Augsburg an Schweinegrippe

Augsburg - Ein 16-Jähriger ist in Augsburg an der Schweinegrippe gestorben. Das berichtet eine Zeitung. Damit wären an diesem Freitag drei Menschen dem Virus zum Opfer gefallen.

Lesen Sie auch:

Gesundheitsminister: Normale Grippe gefährlicher als Schweinegrippe

Experten rechnet mit schwindender Skepsis gegen Impfung

Schweinegrippe: Sicherheit herabgestuft

Ein 16-jähriger Patient aus dem schwäbischen Günzburg ist nach einem Bericht der “Augsburger Allgemeinen“ im Augsburger Zentralklinikum an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Wie ein Klinik-Sprecher der Zeitung bestätigt habe, erlag der Jugendliche am Freitag dem Virus.

Nach Informationen des Blattes war der Jugendliche schwerbehindert. In dem Klinikum würden zwei weitere an den Folgen der Schweinegrippe erkrankte Kinder künstlich beatmet.

In Deutschland sind damit insgesamt sechs Menschen an Schweinegrippe gestorben - drei von ihnen am Freitag. In Bayern war bereits zuvor ein fünfjähriges Kind in München nachweislich am H1N1-Virus gestorben.

In Europa starben nach Zahlen des EU-Seuchenkontrollzentrums ECDC bislang rund 250 Menschen an der Schweinegrippe, mehr als die Hälfte davon in Großbritannien.

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler sieht in der normalen Herbstgrippe unterdessen ein höheres Risiko als in der Schweinegrippe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare