+
Das Schweinegrippe-Virus forderte in Deutschland insgesamt sechs Menschenleben.

Bericht: 16-Jähriger stirbt in Augsburg an Schweinegrippe

Augsburg - Ein 16-Jähriger ist in Augsburg an der Schweinegrippe gestorben. Das berichtet eine Zeitung. Damit wären an diesem Freitag drei Menschen dem Virus zum Opfer gefallen.

Lesen Sie auch:

Gesundheitsminister: Normale Grippe gefährlicher als Schweinegrippe

Experten rechnet mit schwindender Skepsis gegen Impfung

Schweinegrippe: Sicherheit herabgestuft

Ein 16-jähriger Patient aus dem schwäbischen Günzburg ist nach einem Bericht der “Augsburger Allgemeinen“ im Augsburger Zentralklinikum an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Wie ein Klinik-Sprecher der Zeitung bestätigt habe, erlag der Jugendliche am Freitag dem Virus.

Nach Informationen des Blattes war der Jugendliche schwerbehindert. In dem Klinikum würden zwei weitere an den Folgen der Schweinegrippe erkrankte Kinder künstlich beatmet.

In Deutschland sind damit insgesamt sechs Menschen an Schweinegrippe gestorben - drei von ihnen am Freitag. In Bayern war bereits zuvor ein fünfjähriges Kind in München nachweislich am H1N1-Virus gestorben.

In Europa starben nach Zahlen des EU-Seuchenkontrollzentrums ECDC bislang rund 250 Menschen an der Schweinegrippe, mehr als die Hälfte davon in Großbritannien.

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler sieht in der normalen Herbstgrippe unterdessen ein höheres Risiko als in der Schweinegrippe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare