Körperverletzung im Amt

Berufungsprozess gegen Prügel-Polizisten

Traunstein - Er soll einen 53-Jährigen vor einem Lokal beleidigt und zusammengeschlagen haben. Die Strafe für den Polizisten: 10 Monate auf Bewährung. Jetzt hat der Berufungsprozess begonnen.

Das Verfahren gegen einen Polizisten aus Oberbayern wegen Körperverletzung im Amt ist am Freitag vor dem Landgericht Traunstein in eine neue Runde gegangen. Der 36-jährige Beamte wurde im vergangenen Herbst zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Bei einem Einsatz in der Silvesternacht 2012 soll er in Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim) einen 53-Jährigen vor einem Lokal zusammengeschlagen und beleidigt haben.

Auslöser soll eine Beschwerde über den rüden Umgangston der Streife bei der Personalienüberprüfung eines jungen Mannes gewesen sein. Der Polizist hingegen behauptet, der 53-Jährige habe ihn angegriffen. Nach Angaben eines Gerichtssprechers blieben die beiden Männer auch am ersten Tag des Berufungsprozesses bei ihren gegensätzlichen Aussagen.

Mit der Bewährungsstrafe ist der Beamtenstatus des Polizisten zunächst nicht gefährdet, ihn erwartet jedoch ein Disziplinarverfahren und damit eine mögliche Degradierung oder Amtsenthebung. Für den Prozess sind insgesamt sechs Verhandlungstage angesetzt, das Urteil wird für den 13. Mai erwartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare