Türke rast Polizei mit Lkw davon

Besoffener Geisterfahrer mit 145 Giftfässern

  • schließen
  • Franz Rohleder
    Franz Rohleder
    schließen

Bad Reichenhall - Ein betrunkener Geisterfahrer (54) aus der Türkei mit 145 Giftfässern an Bord ist auf der Autobahn 8 nur mit viel Glück an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

Drei Autofahrer konnten dem Gefahrgut-Transporter am späten Freitagabend bei Bad Reichenhall knapp ausweichen. Der 54-jährige Fahrer fiel kurz vor dem Grenzübergang Walserberg einer Polizeistreife auf. Der Lastwagen fuhr auf dem Standstreifen und ließ sich von den Beamten nicht aufhalten, wie die Polizei in Traunstein am Samstag mitteilte.

Im Polizeibericht heißt es über die Verfolgungsjagd: "Trotz einer prompten Reaktion der Streifenbeamten und unter Zuhilfenahme von Blaulicht, Horn und Signalschrift 'Stop - Polizei', zeigte der Fahrer des 40-Tonners keinerlei Reaktion. Er verlangsamte weder seine Geschwindigkeit, noch ließ er sich von dem Streifenfahrzeug, das auf seinen Sattelzug zukam und diesen zu blockieren versuchte, beirren." Erst vor der Anschlussstelle Piding (Kreis Berchtesgadener Land) konnten die Polizisten den Falschfahrer stoppen.

Laut Polizei kam es „wie durch ein Wunder“ zu keinen Unfällen. Aufgrund des Ferienbeginns sei viel Verkehr in Richtung Salzburg unterwegs gewesen. Der Fahrer wurde festgenommen, sein Führerschein eingezogen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp ein Promille. Ein Ermittlungsrichter werde über einen Haftbefehl entscheiden, hieß es.

lby/fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion