Besoffener Gleitschirmflieger stürzt ab

Schwangau - Kaum gestartet und schon abgestürzt: So richtig in die Luft ist ein Gleitschirmflieger (48) am Tegelberg nicht gekommen. Kein Wunder: Der Mann war richtig betrunken.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der 48-Jährige am Sonntagnachmittag vom Tegelberg (Ostallgäu) zu einem Rundflug starten. Doch schon beim Start gab‘s Probleme: Er bekam keine richtige Höhe, so die Polizei. Dann flog er knapp über einen Wanderweg hinweg, touchierte eine Tannenspitze, flog gegen das Dach einer Hütte und blieb schwer verletzt auf dem Wanderweg liegen. Ein Helfer befreite ihn von seinen Seilen und Gurten, an denen er zu ersticken drohte. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht. Dort wurde bei einem Alkoholtest festgestellt, dass der 48-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare