+
Die wegen Mordes angeklagten Friedrich P. (r) und Michael S. (l) im Landgericht in Nürnberg

Bestattermordprozess: Nur ein Angeklagter gesteht Tat

Nürnberg - Zum Auftakt des Nürnberger Prozesses um einen Mord unter Bestattungsunternehmern hat einer der beiden Angeklagten gestanden.

Lesen Sie auch:

Mord unter Bestattern - Prozessauftakt

Mord im Beerdigungsinstitut!

Er räumte am Dienstag vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth unumwunden ein, dass er den Mann am 7. April 2007 erschlug. Er sei aufgrund finanzieller Schwierigkeiten “ganz in den Klauen“ seines Mitangeklagten gewesen, sagte der 54-Jährige. Der mutmaßliche Drahtzieher dagegen sagte aus, das Mordopfer lebe noch und habe sich in die USA abgesetzt. Der Ermordete war ebenso wie die Angeklagten Bestattungsunternehmer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare