+
Die wegen Mordes angeklagten Friedrich P. (r) und Michael S. (l) im Landgericht in Nürnberg

Bestattermordprozess: Nur ein Angeklagter gesteht Tat

Nürnberg - Zum Auftakt des Nürnberger Prozesses um einen Mord unter Bestattungsunternehmern hat einer der beiden Angeklagten gestanden.

Lesen Sie auch:

Mord unter Bestattern - Prozessauftakt

Mord im Beerdigungsinstitut!

Er räumte am Dienstag vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth unumwunden ein, dass er den Mann am 7. April 2007 erschlug. Er sei aufgrund finanzieller Schwierigkeiten “ganz in den Klauen“ seines Mitangeklagten gewesen, sagte der 54-Jährige. Der mutmaßliche Drahtzieher dagegen sagte aus, das Mordopfer lebe noch und habe sich in die USA abgesetzt. Der Ermordete war ebenso wie die Angeklagten Bestattungsunternehmer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare