+
Martin Drees mit seiner Medaille

Martin Drees ist Kopfrechen-Weltmeister

Er zieht im Kopf die Wurzel aus 7.533.198.436

Münster - Martin Drees (12) aus Cadolzburg bei Nürnberg ist der Kopfrechen-Weltmeister der Kinder. Er siegte bei dem Wettbewerb in Münster in der Gruppe der Acht- bis Zwölfjährigen.

Bei den 13- bis 17-Jährigen wurde Andreas Berger (17) aus Jena bereits zum dritten Mal Weltmeister. Das berichtete der Veranstalter der WM, der neunfache Erwachsenen-Weltmeister Gert Mittring, am Sonntag.

Drees und Berger setzten sich gegen 35 andere Zahlenkünstler aus 8 Ländern durch. In nur 2 Stunden hatten die jungen Mathegenies am Samstag Aufgaben auf 43 Seiten im Kopf lösen müssen. Die Teilnehmer mussten dabei etwa Bruchrechnen, Wurzeln ziehen und mehrstellige Zahlen miteinander multiplizieren.

Berger kann unter anderem die Wurzel aus der Zahl 7 533 198 436 ziehen - ohne Taschenrechner und Schmierzettel. Nach 14 Sekunden Denkarbeit präsentierte er das Ergebnis: 86 794.

Knapp hinter Drees behauptete sich der zehnjährige Wenzel Grüß aus Bad Iburg. Bei den deutschen Meisterschaften der Kinder im Kopfrechnen hatte Wenzel im vergangenen Jahr auf Anhieb den zweiten Platz belegt. In einem Gesamtklassement aller Teilnehmer läge er nur elf Punkte hinter dem Sieger Andreas Berger.

Die Aufgaben stammten von Mittring, der schon neunmal Weltmeister im Kopfrechnen war, und der den Wettbewerb mit der Universität Münster und der Andreas-Mohn-Stiftung initiierte. „Natürlich habe ich die Aufgaben in der vorgegebenen Zeit von zwei Stunden vorher auch getestet“, sagt er. Sein Resultat: 1420 von 1420 Punkten.

Angefangen hätte der Test mit einfachen Aufgaben, bevor die 35 Mädchen und Jungen drei Brüche miteinander multiplizieren, komplexe algebraische Gleichungen lösen oder den Wochentag eines vorgegebenen Datums bestimmen mussten. „Einige Aufgaben hat niemand gelöst. Es ist also noch Luft nach oben“, sagte Mittring.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare