Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Besucher verhindert größeren Brand

Bayreuth - Ein 34-Jähriger hat gegen Mitternacht im Haus seiner Gastgeber einen Brand bemerkt und einen kühlen Kopf bewahrt. Durch sein beherztes Handeln hat er elf Bewohner gerettet. Die Details:

Durch sein beherztes Handeln hat ein Besucher bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Weißenohe (Landkreis Forchheim) Schlimmeres verhindert. Der 34-Jährige hatte das Feuer im Wohnzimmer seiner Gastgeber kurz nach Mitternacht bemerkt, wie die Polizei am Donnerstag in Bayreuth berichtete. Er alarmierte sofort die übrigen Hausbewohner und die Feuerwehr. So konnten die elf Bewohner der fünf Wohnungen das Haus schnell verlassen. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarwohnungen. Der Sachschaden beträgt knapp 100 000 Euro. Der 34-Jährige hat sich bei seinem Einsatz leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Fahranfänger in Pfeffenhausen bei Landshut verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt

Kommentare