Strauß-Vertrauter und CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl ist tot

Strauß-Vertrauter und CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl ist tot
+
Auch im Jahr 2013 ein Touristenmagnet war das Schloss Neuschwanstein.

1,5 Millionen Besucher

Besucherrekord auf Schloss Neuschwanstein

München - Das Schloss Neuschwanstein hat 2013 so viele Besucher angelockt wie noch nie zuvor: 1,5 Millionen Menschen besichtigten es. Besonders beliebt war es bei Touristen aus zwei Nationen.

Das Schloss Neuschwanstein war bei den Besuchern im vergangenen Jahr so beliebt wie noch nie. „Ein Allzeithoch ist erreicht worden mit 1,52 Millionen Besuchern“, sagte Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) am Montag in München. Rund 1,4 Millionen Menschen waren es 2012 gewesen.

Besonders beliebt bei Chinesen und Russen

Besonders beliebt war das prunkvolle Schloss des Bayernkönigs Ludwig II. bei Touristen aus China und Russland. Insgesamt lockten Schlösser, Burgen und andere historische Stätten im Freistaat rund 4,9 Millionen Besucher an.

In diesem Jahr setzt die Schlösserverwaltung auf mehrere Jubiläen und Ausstellungen, darunter das 350. Gründungsjubiläum von Schloss Nymphenburg in München und die Weihe des Aschaffenburger Wahrzeichens, Schloss Johannisburg, vor 400 Jahren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Unterfranken bleibt die CSU-Bastion – in Oberbayern schmieren die Christsozialen dagegen ab. Und während die SPD völlig am Boden ist, erobern AfD und Freie Wähler viele …
Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt
In einer Flüchtlingsunterkunft in Fürth ist ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt
Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
Die Polizei hat den Mann, der auf dem Rosenheimer Herbstfest mit einem Masskrug warf, gefasst. Dieser hatte durch den Wurf eine junge Frau verletzt.
Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
Goldener Spät-Herbst geht weiter, aber die Temperaturen sinken
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst geht weiter, aber die Temperaturen sinken

Kommentare