Betender wird im Dom ausgeraubt

Regensburg - Nach einem dreisten Diebstahl im Regensburger Dom sind ein 34 Jahre alter Mann und sein Komplize noch in dem Gotteshaus festgenommen worden.

Wie die Regensburger Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der 34-jährige Dieb am Samstag einem Betenden seinen Geldbeutel und einen Schlüsselbund entrissen. Der Beklaute lief dem Täter hinterher und nahm ihm die Geldbörse wieder ab. Der Dieb konnte zunächst flüchten, weil ihm sein 31 Jahre alter Bruder die Kirchentür aufhielt. Jedoch hielt ein Passant den Komplizen fest bis die Polizei eintraf. Wenig später kehrte der Täter zurück und gab den geklauten Schlüsselbund zurück. Die diebischen Brüder wurden festgenommen. Sie erwartet eine Anzeige wegen Diebstahls.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare