Betriebsunfall: Arbeiter verätzen sich Atemwege

Rödental - Bei einem Betriebsunfall in einer Entsorgungsfirma in Rödental im Landkreis Coburg sind am Mittwoch drei Arbeiter verletzt worden.

In der Firmenhalle waren am Nachmittag beim Umfüllen von etwa 200 Litern Metallbeize giftige Dämpfe entstanden, wie die Polizei in Coburg mitteilte.

Die drei Arbeiter erlitten Verätzungen der Atemwege und mussten für eine stationäre Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Eine Gefahr für die Anwohner habe trotz der vorübergehenden Sperrung des Geländes rund um die Firma nicht bestanden, hieß es.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare