Ein Verdächtiger auf der Flucht

Betrüger aufgeflogen! 125 Autounfälle manipuliert

Aschaffenburg - 30 Beschuldigte sollen seit Jahren Verkehrsunfälle manipuliert oder provoziert haben: Die Aschaffenburger Justiz hat einen bandenmäßigen Versicherungsbetrug aufgedeckt.

In monatelangen Ermittlungen hat die Aschaffenburger Justiz einen bandenmäßigen Versicherungsbetrug im großen Stil aufgedeckt. 30 Beschuldigte sollen seit Jahren Verkehrsunfälle manipuliert oder provoziert haben. In den 125 Verdachtsfällen sei den Versicherungen ein Schaden von mehreren 100.000 Euro entstanden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Am Vortag hatten Fahnder 17 Objekte am bayerischen Untermain und eine Wohnung in Frankfurt am Main durchsucht. Dabei seien zehn Männer und drei Frauen vorläufig festgenommen worden.

Falsche Gutachten waren im Spiel

Die Polizei sprach von einer „offenbar gut organisierten, bandenmäßigen Struktur“. Die Verdachtsfälle gehen bis ins Jahr 2008 zurück. Teilweise waren falsche Gutachten im Spiel. Bei vielen fingierten Unfällen seien beide Beteiligte eingeweiht gewesen - manchmal aber auch ahnungslose Autofahrer die Leidtragenden gewesen.

„Die Ermittlungen in dem Verfahren sind bei weitem noch nicht abgeschlossen, es könnte sein, dass sich die Zahl der fingierten Verkehrsunfälle noch deutlich erhöht“, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

Zwei Beschuldigte kamen in Untersuchungshaft, die übrigen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Zwei weitere Männer, die an dem Betrug beteiligt gewesen sein sollen, saßen bereits wegen einer anderen Tat in U-Haft. Ein Verdächtiger ist noch auf der Flucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Schwerer Crash auf A9: Lkw rammt übervolles Wohnmobil - acht Personen mussten ins Krankenhaus
Am Montagmorgen kam es auf der A9 auf Höhe Sophienberg zu einem schweren Crash. Ein Lastwagen konnte nicht rechtzeitig bremsen rammte ein übervolles Wohnmobil.
Schwerer Crash auf A9: Lkw rammt übervolles Wohnmobil - acht Personen mussten ins Krankenhaus
Streik beim BR: Drei große Radiosender fallen aktuell aus - sie senden kein Programm mehr
Beim BR könnten am Mittwoch ein paar Dinge anders laufen als vorgesehen - dem Sender drohen „Beeinträchtigungen“ und „zeitweise Sendeausfälle“.
Streik beim BR: Drei große Radiosender fallen aktuell aus - sie senden kein Programm mehr
Biker überholt mehrere Fahrzeuge: er übersieht ein Auto - Frontalzusammenstoß
Am Mittwoch hat sich bei Weißdorf im Landkreis Hof (Bayern) ein schwerer Unfall ereignet. Ein Biker übersah beim Überholen ein Auto - es kam zum Frontalzusammenstoß.
Biker überholt mehrere Fahrzeuge: er übersieht ein Auto - Frontalzusammenstoß
„Dahoam is Dahoam“-Schauspieler gestorben: Todesursache bisher noch unbekannt
„Dahoam ist Dahoam“- und „Tatort“-Schauspieler im Alter von 69 Jahren gestorben. Eine Kollegin nimmt emotional Abschied - Die Todesursache ist bisher noch unbekannt.
„Dahoam is Dahoam“-Schauspieler gestorben: Todesursache bisher noch unbekannt

Kommentare