+
Betrüger von Bischof Mixa (l.) muss ins Gefängnis.

Betrüger von Bischof Mixa muss hinter Gitter

Ingolstadt - Mit einer ebenso rührenden wie erfundenen Geschichte hatte ein Betrüger unter anderem auch den früheren Augsburger Bischof Walter Mixa betrogen. Jetzt fiel das Urteil gegen ihn.

Das Landgericht Ingolstadt verurteilte den 29-Jährigen am Donnerstag wegen Betruges in fünf Fällen zu drei Jahren Haft. Der in Eichstätt und den USA aufgewachsene Ex-Ministrant hatte Mixa im Herbst 2010 mit einer ebenso rührenden wie erfundenen Geschichte um eine schwere Krankheit um knapp 5000 Euro erleichtert. Da Staatsanwaltschaft und Verteidigung auf Revision verzichteten, ist das Urteil rechtskräftig.

Bei seiner Vernehmung als Zeuge hatte der Bischof vor Gericht gesagt: „Geholfen habe ich aus der Haltung des Mitgefühls.“ Das Geld dürfte Mixa indessen kaum mehr wiedersehen. Der Täter hat es längst ausgegeben. Mixa war im Frühjahr 2010 von seinem Amt als Augsburger Bischof zurückgetreten. Er hatte massiv unter Druck gestanden, weil er in seiner Zeit als Stadtpfarrer von Schrobenhausen Heimkinder geschlagen haben soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare