Prozess in Weiden

Betrüger erbeutet fast zehn Millionen Euro

Weiden - Weil er mehrere Opfer um insgesamt fast zehn Millionen Euro betrogen haben soll, muss sich ein 68-Jähriger vor dem Landgericht Weiden verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Oberbayern unter anderem gewerbsmäßigen Betrug in 75 Fällen vor. Zwischen August 2008 und April 2013 soll der Angeklagte neun Geschädigte um insgesamt 9,5 Millionen Euro betrogen haben, wie ein Gerichtssprecher sagte. Der Angeklagte wollte sich beim Prozessauftakt am Mittwoch nicht zu den Vorwürfen äußern.

Der 68-Jährige soll zuletzt als Unternehmer auf den Balearen gelebt haben. Laut Anklage gaukelte der Mann seinen Opfern vor, dass er Millionenbeträge besitze, die aber bei verschiedenen Banken festliegen würden. Um an dieses Geld zu kommen, müsse er Steuern, Gebühren, Versicherungsprämien oder Schmiergelder zahlen. Er lieh sich dafür Geld von den Geschädigten, denen er eine schnelle Rückzahlung mit hohen Renditen versprach. Ein Unternehmer allein soll dadurch einen Schaden von etwa 8,5 Millionen Euro erlitten haben.

Für den Prozess sind bisher 21 weitere Termine bis November geplant. Es sollen mehrere Dutzend Zeugen gehört werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare