Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
+
Ihre gesamten Ersparnisse hat eine Würzburger Rentnerin einem Enkeltrick-Betrüger überlassen.

Betrüger ergaunert Omas Erspartes - 35.000 Euro

Würzburg - Ihre gesamten Ersparnisse hat eine Würzburger Rentnerin einem Enkeltrick-Betrüger überlassen.

Die 82-Jährige gab einem Boten ihres angeblichen Neffen rund 35 000 Euro, teilte die Polizei am Freitag mit. Zuvor hatte sich ein Mann bei der Frau gemeldet und als Verwandter ausgegeben. Er sei in einer Notlage und brauche dringend Geld.

Trotz aller Mahnungen vor solchen Betrügern, die immer öfter ältere Menschen um ihre Sparguthaben bringen, vertraute die Rentnerin dem Unbekannten. Am Donnerstag holte sie das Geld von der Bank und gab es dem Boten. Der vermeintliche Neffe ließ sich verleugnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt

Kommentare