+
Drei Männer haben sich durch Manipulationen in einer Spielbank rund 60.000 Euro ergaunert.

Betrüger-Trio erbeutet 60.000 Euro in Casino

Bad Kissingen - In der Spielbank Bad Kissingen haben sich drei Männer durch Manipulationen rund 60.000 Euro ergaunert. An den Betrügereien waren auch zwei Mitarbeiter des staatlichen Casinos beteiligt.

Dies teilte ein Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) am Mittwoch in München mit. Die 37 und 40 Jahre alten Croupiers hatten einem Spielgast regelmäßig Gewinne ausgezahlt, ohne dass der 79-Jährige einen Treffer beim Spiel gelandet hatte. Später hatte der Rentner das so erbeutete Geld dann mit den Croupiers geteilt. Die Lotterieverwaltung kündigte rechtliche Schritte gegen die beiden Mitarbeiter an.

Der 79-Jährige hatte seien Komplizen an den Roulettetischen immer zwei Jetons im Wert von insgesamt 1000 Euro gegeben. Nachdem die Kugel gefallen war, erhielt der Mann unabhängig von der korrekten Zahl mehrere Jetons zurück. Als den Verantwortlichen der unterfränkischen Spielbank die Manipulationen auffielen, schalteten sie die Polizei ein. Bei Hausdurchsuchungen konnten die LKA-Beamten dann 16 000 Euro sicherstellen. Einer der Verdächtigen hat auch ein Geständnis abgelegt.

Laut der Lotterieverwaltung in München kommen Manipulationen von Mitarbeitern immer wieder einmal vor. Allerdings seien die durch Betrug erbeuteten Gelder im Verhältnis zu den umgesetzten Spielsummen gering, sagte ein Sprecher der Behörde. Das Risiko aufzufliegen sei groß, da die Spieltische per Video überwacht werden. Die beiden Croupiers aus Bad Kissingen müssten nun auch mit Kündigungen und Schadensersatzforderungen rechnen. Das LKA betitelte die Mitteilung zu dem Fall entsprechend mit “Rien ne va plus“ (“Nichts geht mehr“).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare