Schaden von 350.000 Euro

Betrügerischer Internethändler muss zweieinhalb Jahre ins Gefängnis

Augsburg - Ein betrügerischer Internethändler ist am Montag in Augsburg zu einer Jugend-Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt worden.

Der 19-Jährige hatte laut Anklage mit fingierten Verkäufen im Internet und Diebstählen einen Schaden von 350 000 Euro angerichtet. Die Staatsanwaltschaft habe eine Jugendstrafe von dreieinhalb Jahren gefordert, die Verteidigung beantragte eine Bewährungsstrafe, teilte ein Sprecher des Amtsgerichtes Augsburg mit.

Der Jugendliche hatte bereits mit 17 Jahren damit begonnen, nicht existierende Waren im Internet anzubieten. Alternativ kaufte er Geräte, die er nicht bezahlen konnte. Zu seinem Warenangebot zählten nach Angaben der Ermittler neben Brennholz für 8000 Euro auch ein Holzhäcksler im Wert von 16 000 Euro und sogar Mähwerke. Auch die Rechte an einer Internetseite habe er für 10 000 Euro angeboten, ohne Inhaber der Seite zu sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare