+
Sarah Connor

Betrug mit Sarah-Connor-Konzert

Augsburg - Er plante ein Sarah-Connor-Konzert in Augsburg, zahlte aber nicht die Zeche - jetzt muss er ins Gefängnis.

Das Amtsgericht Augsburg verurteilte am Mittwoch einen 42-Jährigen wegen Betrugs zu zwölf Monaten Haft ohne Bewährung. Der Mann war im Sommer 2007 als Veranstalter für ein Konzert der Sängerin aufgetreten. Dafür hatte er eine Agentur mit Leistungen von rund 38.000 Euro beauftragt, einen Mietvertrag mit der Augsburger Schwabenhalle abgeschlossen und bei einem Privatradiosender Werbespots für rund 10.000 Euro schalten lassen. Kurz vor dem Termin sagte er das Konzert ab und verschwand ohne zu zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
In Saal an der Saale wurde am Dienstagmorgen eine Bank überfallen. Eine Stunde später ereignete sich in Nüdlingen ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Der …
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“
Über Generationen aufgebauter Waldbestand – vernichtet in einer halben Stunde: Das schwere Unwetter vom Freitag hat besonders den Landkreis Passau und die dortigen …
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“

Kommentare