Zu betrunken für Alkoholtest

Untersiemau/Bayreuth - Ein Autofahrer in Untersiemau (Landkreis Coburg) hat sich so sehr betrunken, dass er nicht einmal mehr zu einem Alkoholtest in der Lage war.

Der 63-Jährige hatte am Dienstagabend ein Auto gerammt und sich anschließend aus dem Staub gemacht, berichtete die Polizei am Mittwoch in Bayreuth. Nachdem er sein Fahrzeug in der Nähe abgestellt hatte, wurde er schnell ermittelt. Der 63-Jährige konnte weder ohne fremde Hilfe aufrecht stehen noch ins berühmte Röhrchen blasen. Deshalb musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Das Ergebnis lag zunächst nicht vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt

Kommentare