DFB bedauert Özil-Rücktritt und weist Anschuldigungen zurück

DFB bedauert Özil-Rücktritt und weist Anschuldigungen zurück

Betrunken gefahren: Sieben Autos kaputt

Nürnberg - Dieser Rausch war teuer: Gut 30 000 Euro Schaden hat ein Betrunkener bei einer Irrfahrt durch Nürnberg verurschacht. Und dann wollte er auch noch vor der Polizei fliehen.

Gleich sieben Fahrzeuge hat ein betrunkener Autofahrer in Nürnberg demoliert. Der 23-Jährige verursachte dadurch einen Schaden von rund 30 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Nachdem sein eigenes Auto schwer beschädigt liegen blieb, versuchte der 23-Jährige, noch zu fliehen, wurde aber kurz darauf festgenommen.

Den ersten Wagen hatte der Betrunkene beim verbotswidrigen Einbiegen in eine Einbahnstraße gerammt. Danach folgten Zusammenstöße mit weiteren fünf Autos; eines davon schob er schließlich auf ein unbeteiligtes siebtes Auto. Verletzt wurde bei der Irrfahrt niemand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Sie trafen sich zu einer gemütlichen Cocktailparty. Wenig später stirbt der Lebensgefährte im Krankenhaus - vergiftet. Hat ihn die 39-jährige Freundin seiner …
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht

Kommentare