Betrunken: 3,6 Promille und fünf Autos Schrott

Coburg - Zwei Betrunkene haben in Coburg für Aufsehen gesorgt: Ein Mann fuhr mit seinem Wagen gleich fünf Autos zu Schrott - eine Frau setzte sich mit stolzen 3,6 Promille hinters Steuer.

Mit 1,5 Promille Alkohol im Blut hat ein Mann in Coburg gleich fünf Autos zu Schrott gefahren. Der 36-Jährige kam von der Fahrbahn ab und krachte ungebremst gegen das Heck eines geparkten Kastenwagens, berichtete die Polizei am Donnerstag über den Vorfall vom Mittwochabend. Wie bei einem Dominoeffekt schob er den Kleinlaster auf drei weitere stehende Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 40 000 Euro.

Am Donnerstagvormittag setzte sich wiederum in Coburg eine Frau mit stolzen 3,6 Promille hinter das Steuer ihres Wagens. Passanten verhinderten mit ihrem beherzten Eingreifen, dass die stark betrunkene Autofahrerin weiteren Schaden anrichtet. Aufgrund ihres Rausches war die 45-Jährige beim Ausparken vor einem Supermarkt gegen einen Geländewagen gekracht. Zeugen stoppten ihren Versuch einfach weiterzufahren und verständigten die Polizei. Ein Alkoholtest ergab nach Angaben der Beamten vom Donnerstag erstaunliche 3,6 Promille - und das am helllichten Vormittag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare