Betrunkene Frau tritt Polizisten

Regensburg - Sie wollten der betrunkenen Frau doch nur helfen. Zum Dank dafür sind Polizisten und Sanitäter mit heftigen Fußtritten von einer Frau aus Regensburg malträtiert worden.

Mit heftigen Fußtritten bedankte sich eine betrunkene Frau in Regensburg für die Hilfsversuche von Sanitätern und Polizisten. Die Frau saß am Freitagabend auf einer Parkbank im Stadtgebiet und wollte sich von Sanitätern nicht betreuen lassen. Diese riefen eine Streife hinzu, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Frau habe sich heftig gewehrt, immer wieder getreten und laut geschrien. Die Frau wurde schließlich gefesselt. Weil sie nicht zum Polizeiauto gehen wollte, wurde sie getragen. Auch dabei trat sie immer wieder nach den Polizisten und gegen das Fahrzeug. In einer Zelle durfte sie schließlich ihren Rausch ausschlafen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

Kommentare